Paul Walker & Vin Diesel in „Fast & Furious Five“

Auf spektakuläre Weise gelingt Dominic Toretto (Vin Diesel) der Ausbruch aus einem Gefangenentransport. Geplant und durchgeführt wurde die Aktion von seinem Freund Brian O’Conner (Paul Walker) und seiner Schwester Mia.

Ihre Flucht führt das Trio nach Rio de Janeiro, wo sie auch gleich einen Auftrag annehmen. Doch der Coup, drei Autos von einem fahrenden Zug zu stehlen, misslingt, lediglich ein Ford GT 40 wird erbeutet. Dieser erweist sich jedoch als extrem wertvoll: Im Wagen finden Brian (Paul Walker), Dominic (V. Diesel) und Mia einen versteckten Chip, auf dem mehrere Geldverstecke des dubiosen Geschäftsmannes Hernan Reyes (Joaquim de Almeida) aufgeführt sind.

Doch der amerikanische Sicherheitsdienst ist ihnen dicht auf den Fersen. Da bei dem Raub im Zug ein DEA-Agent starb, ist Luke Hobbs (Dwayne Johnson) mit einem Fahndungsteam vom DSS in Rio de Janeiro eingetroffen, um die flüchtigen PS-Freaks zu fassen.

Währenddessen haben Brian O’Conner (Paul Walker), Mia und Dominic Toretto (Vin Diesel) zur Verstärkung einige alte Freunde nach Brasilien gerufen. Zusammen schmieden sie einen Plan, wie sie an die Millionen gelangen können. Und natürlich spielen schnelle Autos bei der gefährlichen Mission eine tragende Rolle …

Gegenüber seinen Vorgängern legt Film Nummer fünf der Reihe in jeder Hinsicht eine Schippe drauf: Noch mehr Tempo, noch mehr Action und noch mehr Unterhaltung. Dabei ist der Streifen „Fast & Furious Five“, den das ZDF am Montagabend (25.08., 22.15 Uhr) zeigt, eine Art Klassentreffen der vorherigen Filme: Wieder mit dabei sind, neben den bekannten Hauptdarstellern Vin Diesel und Paul Walker, Jordana Brewster, US-Rapper Ludacris, Tyrese Gibson und Sung Kang – somit sind die beliebtesten und prägnantesten Charaktere der Prequels allesamt vertreten.

Neu ist der Ex-Wrestler Dwayne „The Rock“ Johnson, der mittlerweile zur ersten Riege der Hollywood-Actionstars gehört. Im April 2015 soll „Fast & Furious 7“, bei dem James Wan die Regie übernahm, weltweit in den Kinos anlaufen. Die Dreharbeiten waren bereits in vollem Gang, als Paul Walker am 30. November 2013 bei einem Autounfall ums Leben kam. Die Produzenten beschlossen das Drehbuch umzuarbeiten und den Film fertigzustellen. Ob die Filmserie ohne die Hauptfigur Brian O’Conner (Paul Walker) fortgeführt werden wird, steht derzeit noch nicht fest.

Teilen