Justin Bieber: Freunde in großer Sorge um ihn

Justin Bieber | Bild: Instagram / Justin Bieber

Der Freundeskreis von Justin Bieber macht sich angeblich große Sorgen um ihn. Das Verhalten des Sängers scheint immer seltsamer zu werden und könnte in einem Zusammenbruch gipfeln. Vergangenen Monat kündigte der Musiker an, keine Fans mehr treffen und nicht mehr fotografiert werden zu wollen, außerdem wurde er allein und barfuß in einem Park gesichtet und vor Kurzem zeigte sich der 22-Jährige dann mit einem Schnuller im Mund.

Am Mittwoch (08.06.) war Justin Bieber dann in eine Schlägerei verwickelt. Gegenüber „ETOnline.com“ erzählte ein Insider: „Es macht den Eindruck, dass die Leute vergessen, dass auch er nur ein Mensch ist und sich nach Privatsphäre sehnt. (…) Er ist überfordert. Es war nie beabsichtigt, dass die Öffentlichkeit denkt, dass er ein eingebildeter Pop-Star ist, aber es zeigt, dass er gerade einiges durchmacht. Als er seine Auszeit hatte, versuchte er so normal wie möglich zu leben und es mit nichts zu übertreiben. Jetzt ist die Situation wirklich ernst und niemand nimmt das auf die leichte Schulter. Justin ist extrem erschöpft und braucht eine Pause.“

Nach dem Spiel der Cleveland Cavaliers gegen die Golden State Warriors prügelte sich Justin Bieber mit dem Unbekannten und wurde dabei sogar niedergestreckt. Verletzt hat sich der Sänger dabei wohl nicht.

Teilen