“DSDS 2013”-Steckbrief: Das ist Ricardo Bielecki

Bereits vor zwei Jahren in der 8. Staffel hat Ricardo es bei „DSDS“ unter die Top 35 bis auf die Malediven geschafft. Doch dort hat er eher auf coolen Macker gemacht als sich auf den Gesang zu konzentrieren und wurde von Dieter Bohlen nach Hause geschickt.

Jetzt ist der gereifter, erwachsener und schämt sich für sein damaliges Verhalten. Dieses Mal möchte er seine Chance bei DSDS nutzen. Geboren wurde Ricardo Bielecki am 11.11.92 in Essen. Seine Eltern kommen beide aus Polen, sind jedoch schon länger getrennt.

Zu seinem Vater hat der „DSDS 2013“-Kandidat keinen Kontakt. Derzeit wohnt er in Bochum mit seiner Mutter Adriana (35) und seinen jüngeren Geschwistern Leonardo (9) und Justin (8). Der Single macht derzeit seinen Realschulabschluss am Abendgymnasium nach und jobbte bis zum Casting bei einer Fastfoodkette an der Kasse. In seiner Freizeit macht er mit seinem Freund Joel (27) Musik. Der DSDS-Teilnehmer selbst spielt Schlagzeug, Gitarre, Klavier, Bass. Zudem geht er ins Fitnessstudio und spielt Fußball.

Ricardo ist ein großer Fan von Michael Buble und sieht sich selbst auch eher als Balladensänger. Beim Casting zu „DSDS 2013“ sang er eine eigene Version von „Sweet Dreams“ (Beyonce) gemixt mit „Weil Du Mich liebst“ (J-Luv) und überzeugte die Jury.

Dieter Bohlen meinte: „Manchmal ist es gut, wenn man die Leute nach Hause schickt. Ich glaube, dass das damals richtig war, dich wegzuschicken. Nur weil du schon in deinem Leben viele Fehler gemacht hast, glaube ich, dass DSDS für dich hier echt dein Leben verändern kann.

Du hast eine große Chance hier weit zu kommen. Verspiel das nicht wieder durch irgendeine Scheiße. Von mir natürlich ein Hammer Ja! Reiß Dir den Arsch auf, wenn du in der Qualität weiter singst, kommst du auf jeden Fall sehr weit.“

Teilen