Rita Ora: Neuer Plattenvertrag in der Tasche?

Rita Ora | Bild: Sony Music / Derrick Santini

Rita Ora hat möglicherweise einen neuen Plattenvertrag an Land gezogen. Die britische Sängerin verklagte im Dezember 2015 Jay-Zs Label „Roc Nation“, weil dieses angeblich nicht bereit war, ihre Musik zu veröffentlichen und zu promoten. Jetzt scheint es so, als hätte die 25-Jährige möglicherweise einen neuen Plattenvertrag unterschrieben.

Das lässt sich jedenfalls aus neuen Fotos auf „Snapchat“ schließen. Dort postete Rita Ora vor Kurzem einen verdeckten Vertrag, der auf einem Mischpult liegt. Außerdem präsentiert sie sich in dem Netzwerk auch immer wieder fleißig bei der Arbeit im Aufnahmestudio. Geäußert hat sie sich zu den Spekulationen bisher aber nicht direkt.

„Roc Nation“ reagierte auf die Klage von Rita Ora übrigens mit einer Gegenklage und forderte 2,4 Millionen Dollar von der Sängerin, weil diese ihren Vertrag angeblich nicht erfüllt hatte. Die Britin ging an die Öffentlichkeit, erklärte dabei aber gleichzeitig, dass Jay-Z mit der ganzen Sache nichts zu tun habe und er ihr zugestanden habe, zu einer anderen Plattenfirma zu wechseln. Was bei der ganzen Sache herausgekommen ist, ist bisher unklar.

Teilen