Rita Ora: Neuer Plattenvertrag in der Tasche

Rita Ora | Bild: Sony Music / Derrick Santini

Rita Ora hat gestern (20.06.) in New York ihren neuen Plattenvertrag unterzeichnet. Die britische Sängerin verklagte im Dezember 2015 Jay-Zs Label „Roc Nation“, weil dieses angeblich nicht bereit war, ihre Musik zu veröffentlichen und zu promoten. Ab sofort wird die Britin über „Atlantic Records“ neue Musik auf den Markt bringen.

Wie „contactmusic.com“ berichtet, ließ die 25-Jährige in einem Statement verlauten: „Musik war immer meine größte Leidenschaft und ich kann es kaum erwarten, neue Lieder herauszubringen. Ich bin meiner neuen Familie ‚Atlantic Records‘ sehr dankbar für deren Unterstützung und Förderung. Ich schreibe ein neues, unglaubliches Kapitel.“

Ben Cook, der Chef der britischen Abteilung des Labels, erklärte: „Rita ist ein seltenes Talent und ein weltweiter Star. In erster Linie ist sie eine wunderbare Sängerin, die leidenschaftlich Musik macht, und ich bin hocherfreut, sie bei uns begrüßen zu dürfen.“ Außerdem wurde bekanntgegeben, dass die Arbeit an einem neuen Album bald beginnen soll. Wahrscheinlich kommt die Platte bis Ende dieses Jahres auf den Markt.

Anfang Juni hatte Rita Ora in diversen „Snapchat“-Bildern angedeutet, dass sie einen neuen Vertrag an Land gezogen hat.

Teilen