Birdy: Sie fühlt sich auf Tour total einsam

Birdy | Bild: Warner Music / Michelle Tan

Obwohl Birdy bereits seit fünf Jahren durch die Welt reist und Konzerte gibt, kann sie sich kaum an das Leben auf Tour gewöhnen. Im Interview mit „LifeOnStage.net“ erklärte die Sängerin, dass sie das Gefühl von Einsamkeit sehr gut kennt.

Birdy sagte: „Ich denke, das ist ein natürliches Gefühl. Jeder fühlt sich manchmal einsam. Für mich war es der Fakt, dass ich zum ersten Mal ganz alleine nach London gezogen bin, wo ich niemanden kannte, wo meine Familie nicht bei mir war und ich nicht wusste, wo ich bin. Es hat einige Monate gedauert, um mich selbst zu finden.“

Außerdem verriet die 20-jährige Birdy, was sie auf Tour am meisten vermisst. Birdy meinte: „Mein Bett. Und die Dusche nach dem Aufstehen. Ich liebe es, unterwegs zu sein und es ist auch wirklich schön, im Bus immer woanders aufzuwachen. Ich bin an eine Menge Orte gereist, aber ich habe keine Erinnerungen an sie, weil alles immer so schnell ging und ich nicht viel sehen konnte. Ich war auch hier schon einmal und ich erinnere mich auch irgendwie daran. Als ich in die Umkleide kam, habe ich gesagt: ‚Ich war hier schon, aber ich weiß absolut nicht, wann.‘ Es ist manchmal wirklich schwer, sich daran zu erinnern.“

Birdy wird diesen Herbst übrigens erneut nach Deutschland und in die Schweiz kommen. Hier die Termine für die verlängerte Tour im Herbst:

27.09. Zürich (CH), Kongresshaus
29.09 Stuttgart, Theaterhaus
30.09. Wiesbaden, Kulturzentrum Schlachthof
01.10. Hamburg, Mehr Theater
03.10. Hannover, Capitol
04.10. Leipzig, Haus Auensee
05.10. Berlin, Columbiahalle
09.10. Oberhausen, Turbinenhalle

Teilen